header image

Online-Fachtagung: 50+ Jahre Legasthenie-Zentrum Berlin

Datum: Freitag, 12. November 2021 

Seit 50 Jahren unterstützen wir als größter freier Träger für Psycho- und Lerntherapien in Berlin Kinder mit Lernstörungen. In den vergangenen Jahrzehnten gingen immer wieder wichtige Impulse für die Entwicklung der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie und der Integrativen Lerntherapie vom Legasthenie-Zentrum Berlin aus. Mit unserer Online-Jubiläumstagung werfen wir den Blick zurück nach vorn. Wir wollen reflektieren, was aus den vom LZ gesetzten Themen Verhinderung von Ausgrenzung, Bedeutung der therapeutischen Beziehung für das Lernen, computerunterstütztem Unterricht oder der Morphemmethode geworden ist. 

Was können wir aus unserer Geschichte für die Gegenwart lernen? Die Coronapandemie hat die Defizite des Bildungssystems in Deutschland schonungslos aufgezeigt. Die Lern- und Lebenssituation junger Menschen hat sich dramatisch zugespitzt. Wie können wir in Pädagogik und Therapie zur Verbesserung der Lebenschancen einer Generation Corona beitragen?

Prof. Dr. Klaus Hurrelmann wird in seinem Eröffnungsvortrag ausführen, warum die Arbeit des Legasthenie - Zentrums Berlin nach Corona noch wichtiger geworden ist. Die Effekte digitaler Bildungs- und Lernwelten auf das Lernergebnis werden von Dr. Michael Sailer von der LMU München vorgestellt.
Dr. Reinhard Kargl stellt die Bedeutung der morphematischen Strategie für den Schriftspracherwerb dar und zeigt Möglichkeiten einer entsprechenden Förderung von Kindern mit LRS auf. Am Nachmittag stehen in zwei Workshop-Phasen zu je 90 Minuten verschiedene, vertiefende Themen zur Auswahl. Seit 50 Jahren diskutiert das Legasthenie – Zentrum Berlin die Relevanz wissenschaftlicher Erkenntnisse für die therapeutische Arbeit. Wir freuen uns auf Ihre Beteiligung. Der Zeit entsprechend, findet die Fachtagung diesmal im Online-Format statt.

Workshops:

1. Phase, 14:00 Uhr
R. Kargl: Einführung in das Förderprogramm Morpheus
Verena Balyos: Arbeiten mit dem Online-Systembrett
Martina Gallandi: Bindungstheorie in der Lerntherapie

2. Phase, 16:00 Uhr
Prof. Schley (angefragt): Lernen in Beziehung bringen
Otto Stellmacher: Arbeiten mit Bildern im therapeutischen Setting
Jovita Brose: Rechtschreibgespräche mit Kindern gestalten

Preise:
Frühbucher bis 1.Oktober 2021: 85 Euro, ganzer Tag, ab 2.Oktober 2021: 95 Euro, ganzer Tag  
Nur Workshops: 65 Euro

Anmeldung unter: https://www.legasthenie-zentrum-berlin.de/fortbildung-weiterbildung/fachtagung/anmeldung